Ehrung Carsten Schlepphorst

Einen Fulltimejob hatte der Rheda-Wiedenbrücker Carsten Schlepphorst bei der Rescue 2012 in Adelaide/Australien. Er war nicht nur als Athlet und Trainer aktiv, sondern vorab als Funktionär der Bundesebene der DLRG. Carsten Schlepphorst wurde erneut in die Sportkommission der ILS(International Life Saving) gewählt. Damit wurde seine erfolgreiche  Arbeit der vergangen Jahre um den internationalen Rettungssport von den Delegierten anerkannt. Bei seiner Arbeit kommt Schlepphorst seine langjähriger Erfahrung als Aktiver im Rettungssport entgegen sowie seine heute noch guten Kontakte zu den aktiven Sportlern. Er ist immer offen für Diskussionen die den Rettungs-sport voranbringen und besitzt zudem das nötige Verhandlungsgeschick um bei Meinungsver-
schiedenheiten Lösungen herbeizuführen.
Für die Arbeit in der Sportkommission um den Rettungssport und für seine sportlichen Erfolge während seiner  aktiven Laufbahn, wurde der 23 - fache Weltmeister der DLRG Rheda-Wiedenbrück in die „Hall of Fame“ der besten Rettungssportler aufgenommen. Die Urkunde erhielt er in Adelaide aus den Händen des australischen ILS Präsidenten Graham Ford.